130 Jahre RGA – Zeitung stellt sich der Nazizeit

Seite 18 der Beilage „130 Jahre Remscheider General Anzeiger“ hat es in sich.

In zwei guten Artikeln stellt sich Axel Richter der Vergangenheit des rga.Er berichtet einerseits von der Remscheider Gedenkstätte Pferdestall und er schildert – so wie es guter kritischer Journalismus macht –  die unheilvolle Geschichte und Berichterstattung über das Nazidenkmal auf dem Rathausplatz, den Nazilöwen. Dort fand die größte Kundgebung statt, die Remscheid jemals hatte. Über 27.000 Remscheider traten am 1. Mai 1939 an, um mit der Einweihung des Denkmals auf dem Rathausplatz Hitler zu danken.

Es ist dann schon mehr als eine Posse der Geschichte, wenn dieser Löwe mit vielen Nachbildungen bis heute zentrales Marketinginstrument der Stadt Remscheid ist.

Da dieser Löwe nun noch aufwendig renoviert werden soll, wäre ein neues Schild mit dem richtigen Sachverhalt daran doch eine gute Sache, denn es ist nicht der Bergische Löwe sondern der Nazilöwe des Führers, der dort steht…

Und es steht dem neuen Leo vom Berg nichts mehr im Weg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.